Study Abroad
Kommentare 7

#deardiary – black friday

Black Friday ist wohl DER Shoppingtag des Jahres in den USA.
In Youtube- Videos und den Nachrichten sieht man Menschen, die sich die Ware gegenseitig nur so aus den Händen reißen, schon stundenlang vor den Einkaufszentren warten und ja, es gibt leider wortwörtlich Tote an dem Tag.

Kleine Nebeninfo von unserer Marketing- Lehrerin: Black Friday heißt Black Friday, weil einige Geschäfte an diesem Tag bis zu 80 % (!!!) ihres Jahresumsatzes machen und somit in die schwarzen Zahlen kommen.
Ich war nun sehr gespannt, was uns erwartet- Thanksgiving haben wir leider nicht so wirklich gefeiert, da unsere Pläne spontan ins Wasser gefallen sind- dafür sind wir am Donnerstag Abend los zum Fashion Valley (diese Mall mag ich am liebsten in San Diego, oben seht ihr sie auf dem Bild schön weihnachtlich dekoriert), da Black Friday schon an dem Abend davor startet.
So standen wir um 16:50 vor dem noch geschlossenen Victoria’s Secret und haben gewartet.
Die Mall ist wie ihr seht nicht wirklich voll, vor einigen Läden gab es eine kleine Schlange, andere dagegen hatten gar nicht auf.
Als man dann reingelassen wurde, war das ebenfalls sehr geordnet- an der Tür standen Aufpasser, die die Leute nacheinander in kleinen Grüppchen in den Laden gewunken haben.
In den Läden was es auch etwas anders als ich es mir vorgestellt habe: es war schon etwas voller als sonst, aber die von mir erwarteten supertollen Sonderangebote blieben aus.
Amerikanische Marken wie Hollister und Abercrombie & Fitch haben tatsächlich 50% auf den gesamten Store gegeben, H&M dagegen hat sich dagegen zum Beispiel quasi gar nicht gelohnt.
Bei Victoria’s Secret waren die Angebote ebenfalls eher übersichtlich: 2 Parfums die an diesem Tag nur $25 statt $52 gekostet haben, durften aber mit 🙂
An diesem Abend bin ich noch Uber (Taxi) gefahren, und der Fahrer hat erzählt, er war vorher noch bei Walmart- und da war es wohl wirklich richtig verrückt.
An dem Black Friday selbst war ich auch noch einkaufen, die Angebote sind jedoch gleich geblieben.
Ich bin trotzdem zufrieden mit meinen Einkaufen, unten seht ihr meine Ausbeute:
Ein Kleid von Abercrombie, 2 Düfte von Victoria’s Secret (Bombshell und Noir Tease), 2 Sweater von H&M, ein Sweater aus dem Online- Shop von Sincerely Jules und Schühchen von Charlotte Russe. Und für das alles hab ich wenig bezahlt, wirklich wenig 🙂
Auf dem letzten Bild seht ihr noch ein Lebkuchenhaus, dass ich zusammen mit meiner Mitbewohnerin kreiert habe.
Es ist schon schön, durchgehend gutes Wetter und Sonne zu haben, aber jetzt ist, soweit möglich, Weihnachtsstimmung angesagt. Wir begeben uns nun auf einen Weihnachtsmarkt, ich bin gespannt was uns da erwartet 😀
Liebe Grüße und habt ein tolles Wochenende!
Inga ♥
5lBkD1UwQaTSJkLkgumhPriOYrDm2vEWln3Lg5Bei6A SjUmuB5urWay9DKaEYD3jQwc-fI9YP1OKa8H58Fqo68

 

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.