England, Fashion, Travel
Kommentare 2

london calling I

The Styleticket of Two for Fashion, the fashion blog from Otto, has brought us earlier this month for a short trip to London.
The trip was wonderful, I’ll tell you more about our hotel in another post.
During these three days in the British capital, we explored the city by foot.
On our crowded program we focused primarily on typical touri- activities 😛
On our first day we went from the hotel to the Buckingham Palace (when die Queen is at home, the red-gold-and-blue Royal Standard flag is raised), then to Big Ben (actually only the largest bell in the world-famous clock tower is called Big Ben) and London Eye, towards Waterloo and back in the other direction on the Thames to Oxford Street. On the way we passed Chinatown and Piccadilly Circus. On Oxford Street, we have scoured all kinds of shops, but didn’t bought anything except at Starbucks‘ 😉
In the evening it (typical!) started to rain, but except then, we had really perfect weather for a city trip.
London -and that’s always very important for me; -) – also has culinary much to offer, but we mostly bought only snacks in between, for example in one of Jamie Oliver’s diners or sushi at the chain Wasabi.
Love,
Inga


Das Styleticket von Two For Fashion, dem Fashion- Blog von Otto, hat uns Anfang des Monats für einen Kurztrip nach London gebracht.
Die Reise war wunderschön, zu dem Hotel werde ich euch in einem anderen Post etwas erzählen.
In den drei Tagen in der britischen Hauptstadt waren wir ausschließlich zu Fuß unterwegs.
Dadurch sieht man viel mehr, als wenn man sich von der Tube herumfahren lässt!
Auf unserem vollgestopften Programm standen vor allem typische Touri- Aktivitäten 😛
An unserem ersten Tag sind wir vom Hotel, vorbei am Buckingham Palace (ob die Queen zuhause ist, erkennt man übrigens an der rot-gold-blauen Royal Standard-Flagge), zum Big Ben (eigentlich heißt so nur die größte Glocke in dem weltberühmten Uhrenturm) und London Eye, weiter Richtung Waterloo und von dort wieder in die andere Richtung an der Thames vorbei und zur Oxford Street. Auf dem Weg haben wir noch Chinatown und den Picadilly Circus mitgenommen. An der Oxford Street haben wir alle möglichen Läden abgeklappert, sind aber außer bei Starbucks nicht wirklich fündig geworden 😉
Abends hat es dann (typisch!) angefangen zu regnen, ansonsten hatten wir aber wirklich perfektes Wetter für einen Städtetrip.
London -und das ist für mich immer äußerst wichtig ;-)- kann auch kulinarisch so einiges, wir haben uns zwischendurch meistens aber nur Snacks geholt, zum Beispiel in einem Diner von Jamie Oliver oder Sushi in der Kette Wasabi.
Liebe Grüße,
Inga

IMG_4366
IMG_4379
s
DSC_0049 DSC_0025 IMG_4409 DSC_0089 DSC_0138 IMG_4426

Jeans: Zara (similar here)
Plaid Blouse: Mango (similar here)
Top: Mango (similar here)
Shoes: Mango (similar here)
Bag: Levi’s (similar here)
Sunnies: Ray Ban (similar here)

2 Kommentare

  1. Uhh, werde mich bei den anderen Beiträgen nun erstmal auch noch durchklicken, bin gespannt auf eure Erfahrungen, wollte auch gern nach London! 🙂

    Liebste Grüße,
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.