Travel, USA
Kommentare 8

sequoia & yosemite

We stopped by these two National Parks on our way to San Francisco, one day for each.
You can spend weeks or even month there- each one has more than 3000 km ².
The first day we’ve been at the Sequoia National Park. It has the biggest trees in the whole world, so impressive.
Also there are a lot of animals, we made a new friend: a black bear.
They might be dangerous, but they are not that interested in humans.
The next day we went to the Yosemite National Park.
Obviously it’s the more popular one- it’s visited by more people, it’s easier to drive because of more signs and you can buy food at different places.
In the Yosemite Park there is a lot more water: rivers, lakes and waterfalls.
Especially we liked the last one- found a little lake under the waterfall where you can go swimming. The water is icecold, but it’s been such an amazing experience.
If you only want to visit one Park at the Westcoast, I’d recommend the Yosemite. The nature is mindblowing, in both.
I hope you like the photos.
We also filmed a lot with our new GoPro, I’m currently busy with cutting all the videos.
Love,
Inga ♥


 

In den beiden Nationalparks Sequoia & Yosemite haben wir auf dem Weg nach San Francisco Halt gemacht und ihnen jeweils einen Tag gewidmet.
Man hätte dort noch Wochen verbringen können- beide sind mehr als 3000 km² groß.
Im Sequoia waren wir zuerst. In diesem Nationalpark gibt es die berühmten Mammutbäume, die größten der Welt.
Außerdem ist dort freie Natur, sprich auch Tiere: so hatten wir dort eine Begegnung mit einem Bären, einem Black Bear. Die sind wohl nicht ungefährlich, allerdings auch nicht sonderlich interessiert an Menschen.
Der Park ist wirklich schön, die riesigen Bäume beeindruckend..
Am nächsten Tag waren wir im Yosemite Nationalpark, man hat dort recht schnell gemerkt das dieser sehr beliebt ist. Er ist besser ausgebaut/ ausgeschildert, mehr besucht plus Essensbuden hier und da.
Im Yosemite gibt es viel mehr Wasser: Bäche, Flüsse, Seen und Wasserfälle.
Besonders letzteres hatte es uns angetan: unter einem sehr hohen Wasserfall war ein kleiner See, in dem man schwimmen konnte. Das Wasser hatte gefühlte -10 Grad, dennoch war es ein einmaliges Erlebnis.
Wenn man nur einen Nationalpark hier an der Westküste besuchen möchte, würde ich eher den Yosemite empfehlen.
Die Natur ist in beiden Parks atemberaubend, lässt sich kaum beschreiben. Die Dimensionen, die Weite, lassen einen auf einmal ganz klein fühlen.
Auch wenn es ‚Parks‘ sind (man zahlt auch Eintritt, $20), ist die Wildnis wirklich ganz unberührt.
Ich hoffe euch gefallen die Bilder.
Wir haben auch mit der GoPro gefilmt, das bin ich gerade alles am zusammenschneiden.
Liebe Grüße,
Inga ♥

IMG_7580 IMG_7615IMG_7603 IMG_7567 IMG_7609 IMG_7630 IMG_7524 IMG_7688 IMG_7662

DCIM100GOPRO

DCIM100GOPRO

 

8 Kommentare

  1. Heilige Schei… die Bäume sind wirklich riesig und atemberaubend schön. Da will ich auch hin, aber schon der Hammer, dass mein Eintritt bezahlen muss. Ich wäre ja nicht so mutig gewesen im eiskalten Wasser zu schwimmen, aber toll das du das gemacht hast. Ist ja angeblich gesund 😀 Also ich bin immer noch neidisch und freu mich total auf euer Video!! Der Bär sieht schon gefährlich aus, aber man darf ja nicht wegrenner, oder. Hab noch ganz viel Spaß Inga!!

    xx

  2. Yosemite war einfach ein wundervoller Nationalparc 🙂 ich war dort auch letztes Frühjahr 🙂
    Deine Bilder sind allerdings echt wunderschön geworden!
    Ich habe im Sequoia leider keinen Bären gesehen:/ wobei ich allerdings wahrs auch riesige Angst gehabt hätte;)

    <3 LG
    josiroyoffiziell.blogspot.de

  3. Pingback: traiteur rabat maroc

  4. Pingback: ingenieurs maroc

  5. Pingback: PARTI DU RNI AU MAROC

  6. Pingback: ingénieurs marocains

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.